Skip to content

Feedback

Aus der Amazon.de-Redaktion

Vorsicht, mit HipHop im klassischen Sinn hat dieses Album, trotz der Beteiligung von DJ Sepalot von der Münchner Band Blumentopf, nicht viel zu tun. Vielmehr handelt es sich hier um eines jener raren Alben, das durch alle Raster fällt, weil es stilistisch einfach nicht auf einen Nenner zu bringen ist.Produzent Sepalot hat der Sängerin Esther Adam, die bereits 1999 zusammen mit Tom Novy mit “Superstar” eine Hitsingle verbuchte, 14 wunderbar relaxte Songs maßgeschneidert. Gekonnt pendelt das Duo in Stücken wie “Wohin” oder “Murphys Gesetz” zwischen Jazz, Funk, Pop und Soul. Unterlegt ist das Ganze, und hier kann Sepalot seine Herkunft einmal nicht ganz verbergen, meist mit schön gedrechselten Beats, die auch der einen oder anderen HipHop-Produktion sehr gut zu Gesicht gestanden hätte. Trotzdem ist Eskapaden meilenweit von allem entfernt, was im Moment den heimischen Plattenmarkt bevölkert.

Eine wunderbar beschwingte Song-Kollektion, die so klingt, als hätten sie die beiden mal eben so an einem Nachmittag eingespielt. Auch textlich werden hier keine Allgemeinplätze breitgetreten. Esther Adam erweist sich in Songs wie “Murphys Gesetz” oder “Zu müde um schlafen zu gehen” als genaue, humorvolle Bobachterin. Über die kleinen Schwierigkeiten des Alltags lässt sich eben trefflich berichten, vor allem dann, wenn man sich selbst nicht zu wichtig nimmt. –Norbert Schiegl

 


 

Advertisements
No comments yet

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: